Aromatherapie

IMG_0466

Die Anfänge der Aromatherapie finden sich bereits in den Zeiten der alten Hochkulturen in Mesopotamien und Ägypten. Damals wurden schon Pflanzenteile bzw. deren Duftstoffe für therapeutische und rituelle Zwecke verwendet. Heute ist diese Therapie jedenfalls in der Medizin anerkannt und führt ebenso zur Steigerung des Wohlbefindens.

Bei der Aromatherapie werden Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen mit Hilfe von ätherischen Ölen behandelt. Diese Art von Therapie ist Bestandteil der Pflanzenheilkunde und der Komplementärmedizin. Damit die Therapie die richtige Anwendung findet und es dadurch zu keinerlei Nebenwirkungen kommt, ist dementsprechend eine "Ausbildung zur Aromafachfrau" unumgänglich.

So eine Ausbildung absolvierte unsere Mitarbeiterin Frau Mitterfellner im Frühjahr 2014 mit Bravour und beendete diese mit sehr gutem Erfolg. Frau Mitterfellner sorgt seitdem für die richtige Mischung der ätherischen Ölen in unserem Haus, um somit das Wohlbefinden unserer Bewohner zu steigern.